Avilés

Am Mittwoch Nachmittag waren wir im wunderschönen und kulturreichen Avilés. Wir sahen tolle Statuen wie la Monstrua, la famosa Foca und andere Sehenswürdigkeiten. Besonders hat uns das Kulturzentrum Niemeyer gefallen, auch wenn wir es leider nur von außen betrachten konnten. Später hatten wir noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, dabei konnten wir die typischen Häuser der “Calle Galiana” und eine “Casa de Indianos” bewundern.

Unterschiede: Spanien vs. Deutschland

En España …

… cenamos más tarde

… la relación entre los alumnos y los profesores es mejor

…comen muchísima carne

…hay menos disciplina en la escuela

…la gente pasa más tiempo en el móvil

….algunos se alimentan de manera insana

…en España hay padres que te despiertan con una olla y una cuchara 😉

…tienen muchos “skinny jeans”

…la televisión está encendida todo el tiempo

…no van en bici mucho

…la comida parece más grasienta

¡La fiesta grande!

Es gibt viele Unterschiede zwischen dem deutschen und spanischen Lifestyle, vor allem wenn es darum geht zu feiern. Grundsaetzlich feiern Spanier nicht bei sich zuhause, sondern in der Stadt. Es gibt Strassen mit ausschliesslich Bars und Clubs, in denen man sein Tanzbein schwingen kann. Diese fuellen sich ueblicherweise nicht schon um 9 Uhr, sondern erst gegen 11 Uhr , da man in Spanien spaeter zu Abend isst. Getrunken wird meistens aus kleinen Glaesern, die man immer wieder aus einem Eimer, der eine Mischung aus Limo und Wein enthaelt, auffuellt. Hierbei wird oft ein Spiel gespielt, bei dem man versucht eine Muenze mit einem Aufprall auf dem Tisch in ein Glas zu werfen.

¡Ojo! Fuer die Maenner Dresscode: Skinny Jeans

¡Vamos de compras!

El viernes fuimos de compras en el centro de Gijón, especialmente en la Calle Corrida. Entramos en muchas tiendas conocidas como Pull & Bear, Zara y Mango pero también compramos ropa en tiendas de segunda mano por ejemplo en la tienda Concorda Vintage o Cultura Vintage. Después fuimos al Vesuvio y comimos una pizza maravillosa.

¡Ojo! Los hombres necesitan paciencia.

Unser spanisch-kulinarisches Erlebnis

Dass wir in Spanien gut essen wuerden war uns klar,aber wir wurden von der Vielfalt und Klasse ueberrascht. Am meisten gefiel uns das traditionell asturische Gericht “Cachopo”,das ueblicherweise mit Kartoffeln serviert wird. Es ist frittiertes Rindfleisch gefuellt mit Schinken und Kaese und zergeht auf der Zunge. Mit einem Flan (Eierpudding) zum Nachtisch ist die Mahlzeit perfekt.