El Intercambio, un tiempo emocional y bonita

Ja, nun sind wir also am Ende unseres Spanienaustausches angekommen. Die Zeit, nach der man sich so unendlich gesehnt hat, dass sie endlich anfängt und nie wieder enden möchte. Insgeheim wusste ich, dass der Abschied von einem so schönen Ort bzw. einer so schönen Zeit schwer fällt, aber dass es so schwierig ist, nicht. Ich hab in dieser Zeit viele Leute kennengelernt, die mir schnell ans Herz gewachsen sind und mit denen ich viele Erlebnisse geteilt habe. Erfahrungen, die mir unglaublich wertvoll waren und mich selbstbewusster aber auch demütiger gemacht haben. Erst jetzt realisiert man richtig, was man an seinen Freunden hat und lernt alles richtig wert zu schätzen, denn Freundschaft und Vertrauen war in diesen zwei Wochen besonders wichtig. An diese Zeit hier werde ich mich noch lange sehr gerne zurückerinnern.

An dieser Stelle danke ich noch mal meiner Gastfamilie für ihre unglaubliche Freundlichkeit und dass ich die Zeit meines Austausches bei ihnen verbringen durfte. Ich denke so etwas versteht sich nicht von selbst. An dieser Stelle nochmal:Muchas Gracias a mi Familia!<3

Wenn ich diesen Austauch mit einem Satz beschreiben könnte:

Ich Komme Wieder!;)

Yo voy a volver!;)

Anuncios

Avilés , una ciudad industrial y cultural

Primero un consejo: puedes leer el blog de zitronas si quieres más informaciones del Centro Niemeyer. El Centro Niemeyer es el primer edificio y también el único en todo España del arquitecto famoso de Brasil, Oscar Niemeyer. Es un centro cultural para la música, el teatro y el cine pero tambíen es como una puerta abierta de Asturias al mundo. Nuestros profesores oraganizaron para nosotros un curso de Hip Hop donde aprendimos movimientos típicos de este tipo de música. Una profesora de baile nos demonstró como tenemos que movernos. Una experiencia fantástica para todos.;) Depués fuimos a una exhibición de arte de un artista de Venezuela que experimenta con colores diferentes en el espacio. En autobús fuimos a una playa otra vez donde tuvimos suerte con el tiempo porque después cuando subimos a nuestro autobús, empezó a llover. En total el día fue fenomenal y todos se lo pasaron bomba.;)IMG_20150422_114136

BILBAO y lo que pasó

Unser Kurzausflug nach Bilbao begann denkbar schlecht, denn schon Stunden vorher regnete es heftig. Doch keiner ließ sich seine gute Laune verderben und nach drei Stunden angenehmer Busfahrt kamen wir endlich, ein bisschen erschoepft in unserem Hotel an. Von der Auswahl unserer Unterkunft waren wir keineswegs enttaeuscht, da wir in einem vier Sterne einquartiert waren. Da die Zimmereinteilung schon auf der Fahrt im Bus stattgefunden hatte, funktionierte alles reibungslos und alle waren schnell auf ihren Hotelzimmern.

Um neun Uhr war Abendessen angesagt und nachdem auch die letzten Maedchen endlich eintrudelten, machten wir uns auf den Weg Richtung Innenstadt. Am stadtbekannten Theater trennten wir uns und jeder hatte die Moeglichkeit, Bibaos Nachtleben kennen zu lernen und die zahlreichen Facetten der Stadt zu erleben. Stundenlang irrten wir durch die Gassen Bilbaos, was denkbar schwierig war, da am Freitag klar Feierabendlaune in der ganzen Stadt verbreitet war und die Strassen komplett verstopft waren.

Nach ungefaehr drei Stunden machten wir uns dann auf den Weg zurueck ins Hotel, um dort noch den Abend zu verbringen.

Dies waren meine Eindruecke vom ersten Tag in Bilbao, – ein interessantes und eindrucksvolles Erlebnis fuer mich und fuer alle.

Wenn sie mehr ueber unsere Reise nach Bilbao z.B den Besuch im Guggenheim Museum wissen moechten, lesen Sie gern auch die anderen Beiträge.

Visita al estadio Carlos Tartiere

Goooooooooooolllllllllllaaazzzzzzzooooo!!!!!!!!!!!

So blieb mein Stadionbesuch bei mir in Erinnerung!

Zusammen mit meinem Austauschschueler und meinen Freunden aus Deutschland statteten wir einem der beruehmtesten Wahrzeichen Oviedos einen Besuch ab. Schon vor der Partie war die Stimmung grandios. Da Real Oviedo auf  “Numero Uno”  der Dritten Liga von Spanien zu finden ist, heizten die Fans des Traditionsvereins Real Oviedo ihrer Mannschaft natuerlich ordentlich ein. So konnte man klar die Aufstiegswuensche der Fans innerhalb des Stadions spueren und war sofort von der Magie des Fussballs in den Bann gezogen.

So war es kein Wunder, dass der Favorit Real Oviedo verdient in Fuehrung ging und den Fans so eindrucksvoll bewies, warum der Wiederaufstieg fuer die Mannschaft, die seit 2009/10 in der Segunda Division B spielt, in eine hoehere Spielklasse kein Problem darstellt. Beim 2:0 war dann alles klar und Real Oviedo gewann verdient.

Fuer mich war es ein unvergessliches Erlebnis.

In Co.Produktion mit ElGUAYGATO.

IMG-20150412-WA0004

Mis impresiones del intercambio

Primero, bienvenidos a todos y gracias que estáis leyendo nuestro blog con nuestras experiencias e impresiones del intercambio. Por favor leed todas las entradas.

Para mí fue la primera vez volar con avión y vivenciar un viaje por encima de las nubes. Fue fenomenal ver el panorama de España a vista de pájaro. Una vivencia incalificable.

Claro que antes de salir del aeropuerto estás un poco agitado porque no conoces a la familia donde vas a pasar dos semanas y vivir con ellos. Al principio no estaba seguro de la famila pero mi inseguridad no fue fundada. Mi familia es fenomenal y nos entendemos fantásticamente, claro que sí con mi compañero también.

Una vivencia que tengo que contar fue la excursión a Gijón, la ciudad más grande de toda Asturias. Con un autobús fuimos todos juntos a esta ciudad que es famosa por sus playas y las estatuas interesantes y además por la Laboral Ciudad de la Cultura. En los años de 1939-1975 durante la dictadura de Franco, la Laboral fue una escuela donde se formó a niños huérfanos de padres víctimas de accidentes laborales de la minería. Hoy es una universidad moderna donde puedes estudiar turismo, arte dramática, artes y mucho más.

Hasta ahora mis impresiones del intercambio son sólo positivas y puedo recomendar hacer un intercambio con España, especialmente con Asturias. 🙂