Spendenlauf

Am Dienstag, den 14.4., fand in unserer spanischen Austauschschule ein Spendenlauf gegen den Hunger in der Dritten Welt statt. Dieser Lauf wurde von der Organisation “Save the Children” veranstaltet. Wir starteten direkt nach der vierten Stunde, da wir auch am Projekt teilhaben wollten. Unterstützt durch die Anfeuerungsrufe der Spanier, liefen die Deutschen unermüdlich ihre Runden und konnten am Ende des Laufs die meistgelaufene Strecke vorweisen. Nur vier tapfere und mutige Gesellen absolvierten den Spendenlauf von einer unglaublichen 15 Kilometer Durststrecke erfolgreich in nur 60 ihnen zur Verfügung stehenden Minuten. Erschöpft, aber glücklich über den kürzlich errungenen Erfolg lieferten die Deutschen eine fenomenale Siegesparole mit deutschen Schlagern ab. Der Spendenlauf war wortwörtlich ein Erfolg auf ganzer Strecke.

In COProduktion ELGUAYGATO und ELLLPISTOLEEERO

Anuncios

Paintball

Am Dienstag war eins der epischsten Paintballbattles aller Zeiten. Deutschland fightete gegen Spanien und in einer furiosen Schlacht nach der anderen, bezwang Deutschland Spanien. Auch wenn viele der wagemutigen Kämpfer anfangs Hemmungen hatten ihr Leben und ihren Körper als Opfer darzubringen, damit der Teamsieg in den Vordergrund rückt. Doch gegen Ende hin funktionierte die deutsche Mannschaft wie ein Kollektiv, was uns den Sieg sicherte. Nächste Woche geht es in eine neue Runde. Wir wünschen den Spaniern eine gute Genesung und dass sie aus ihrem Tief wieder nach oben finden werden.

Ayer fuimos a jugar al Paintball

en el mall.

Fue muy divertido,

no fue aburrido.

Tuvimos muchas ganas,

más que en las Bahamas.

Fue una lucha grande,

no estuvo blande.  🙂

Las primeras impresiones de Oviedo

Als wir zum ersten Mal das Antlitz der Stadt erblickten, waren wir doch erstaunt, wie anders die Hauptstadt Asturiens im Vergleich zu München ist. Allein die großen Höhenunterschiede verursachen, dass das Benutzen eines Fahrrads unmöglich ist und man sich hauptsächlich zu Fuß fortbewegt.

En la costa hay muchas casas pequeñitas en colinas. Sólo turistas tienen una casa ahí porque están situadas bastante lejos de una ciudad grande.

Am zweiten Tag trafen sich alle deutschen Schüler am Plaza de Afonso el Casto, um gemeinsam unsere Stadt- und Kirchenrundführung anzutreten. Wir hatten einen sympathischen und zu unserem Glück einen leicht verständlichen Fremdenführer. Er hat uns die Katedrale gezeigt und zu jedem interessanten und wichtigen Teil der Katedrale etwas erzählt. Wir verbrachten sehr viel Zeit dort. Danach wurden uns einige Plätze in Oviedo gezeigt. Wir hatten sehr schönes Wetter. Am Ende der Führung hat er uns noch die Tradition des Einschenkens des Sidras gezeigt.

 

la visita guiada

Nach den ersten Eindrücken in der Schule, ging es am Nachmittag in die Innenstadt, um an einer Stadtführung teilzunehmen.

Der Stadtführer führte uns besonders durch das alte Stadtviertel. Zunächst ging es in die Kathedrale, die zu den Hauptattraktionen Oviedos gehört und der Gothik zuzuordnen ist. Er zeigte uns auch die in der Kirche verwahrten Reliquien, an deren Echtheit nicht wenige Schüler zweifelten. Die Reliquien waren in einem Raum ausgestellt, der älter als der Rest der Kathedrale war und eine ehemalige Kapelle ist. In dieser wurden unteranderem wichtige Schritte für die Rückeroberung Spaniens von den Mauren eingeleitet. Danach schlenderten wir weiter durch die Altstadt und sahen kleine Gassen mit vielen Bars, wo man sich am Wochenende trifft und Sìdra trinkt. Außerdem zeigte er uns einen alten und bekannten Markt, wo man unter der Woche frische Lebensmittel erwerben kann, wie zum Beispiel den typischen spanischen Serrano-Schinken, sowie Käse und andere leckere Dinge.

Die Stadtführung war ein schöner Einblick in das Altstadt Viertel.

El lunes fuimos al centro antiguo y participamos en una visita guiada. Fuimos a la catedral famosa en Oviedo, donde vimos la cámara santa. Después pasamos por el centro antiguo, donde vimos bares, plazas antiguas y un gran mercado.

Nos lo pasamos muy bien.

 Contrarios entre Oviedo y Múnich…

… la gente anda más que en Múnich

… no hay muchos transportes públicos

… la gente come más tarde

… la escuela empieza más tarde

… todo parece muy español

… la gente es más sociable y acogedor

20150414_175752