Finisterre – ahora un poco de aleman :) Das Ende der Welt

Auf dem Rueckweg nach Oviedo haben wir einen kleinen Umweg ans “Ende der Welt” gemacht, 90 km weg von Santiago, was aber nicht so schlimm war weil die meisten sowieso geschlafen haben, allerdings immer mit dem Risiko danach im ganzen Gesicht schwarz angemalt zu sein.. 😉 Im allgemeinen ist das Ende der Welt wohl doch ein ziemlich schoener Ort 😉 Ein 140 Meter hoher Felsen mit einem imposanten Leuchtturm ist dort zu finden und die Landschaft ist gruen, windig und sehr felsig. Die früheren Pilger gingen bis zum Meer um sich hier die “Jakobsmuschel” zu holen. Diese verlieh ihnen später zu Hause oder wenn sie sich auf dem Rückweg am Jakobsweg niederließen, Privilegien. Dort angekommen, galt es ein Erneuerungsritual abzuhalten, das fuer einige Pilger darin bestand, sich eine Nacht lang in einem Steinsarg einschliessen zu lassen. Heute dient als Brauch der Erneuerung fuer einige Pilger, die das noch tun, ein Kleidungsstueck oder etwas anderes von sich zu verbrennen, als Zeichen, von Vergangenem Abschied zu nehmen.

Littlemisssunshine1997

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

Conectando a %s